INTENTA GmbH - Fragen Zum Arbeitsrecht

Loading...

Fragen Zum Arbeitsrecht

INTENTA GmbH


Anwälte für Arbeitsrecht sind Experten auf ihrem Gebiet und wissen alles über Entlassung, ungerechte Entlassung, Diskriminierung, Mobbing und Kompromissvereinbarungen am Arbeitsplatz. Wenn Sie also glauben, ein solches Problem zu haben, sollten Sie sich wahrscheinlich an einen Anwalt wenden.

Was ist konstruktive Entlassung?

Wenn Sie jedoch überlegen, sich an einen Anwalt für Arbeitsrecht zu wenden, sollten Sie sich mit einigen rechtlichen Grundlagen vertraut machen. Auf diese Weise brauchen Sie weniger Zeit, um sich auf dem Laufenden zu halten, wenn Sie mit Ihrem Anwalt sprechen und die Feinheiten Ihrer individuellen Umstände besprechen. Schauen Sie hier, um mehr darüber zu erfahren  hilfe arbeitsrecht.

 

Wie viel bin ich in Entlassung geschuldet?

Entlassung ist einer der häufigsten Gründe für jemanden, sich an einen Anwalt für Arbeitsrecht zu wenden. Normalerweise haben Sie aufgrund Ihrer Entlassung einen Rechtsanspruch auf etwas Geld von Ihrem Arbeitgeber. Dieses Geld setzt sich in der Regel aus mehreren Quellen zusammen: ausstehenden Löhnen, die Sie schulden; das Entgelt für die Kündigungsfrist, die Sie bei Ihrem Ausscheiden aus dem Unternehmen hätten arbeiten müssen; Darüber hinaus sollte jeder Urlaub, den Sie nicht in Anspruch genommen haben und der anteilig geschuldet wird, auf Sie zukommen, wenn Sie entlassen werden.


Sie sollten auch eine Abfindung als Entschädigung für Ihre Entlassung erhalten, und dieser Teil eines Abfindungspakets hängt von Ihrem Alter ab und davon, wie lange Sie für das Unternehmen gearbeitet haben. Ein Anwalt kann genaue Zahlen darüber liefern, wie viel Entlassungsentschädigung Ihnen zusteht. INTENTA GmbH bietet effektive und rechtliche Unterstützung.

Während die meisten Menschen mit dem Begriff der ungerechten Entlassung vertraut sind, ist es weniger verbreitet, eine konstruktive Entlassung zu verstehen. Eine konstruktive Entlassung erfolgt, wenn Sie gezwungen wurden, von Ihrem Job zurückzutreten. Sie könnten konstruktiv entlassen worden sein, wenn Ihr Arbeitgeber unangemessen gegen Ihren Vertrag verstoßen hat. Es gibt viele Umstände, die zu einer konstruktiven Entlassung führen können, aber Mobbing, übermäßige Arbeitsbelastung, Herabstufungen und kurzfristige Standortverlagerungen sind einige der häufigsten Gründe.

Habe ich ein Recht auf flexibles Arbeiten?

Rechtlich kürzliche Gesetzesänderungen haben Eltern bestimmte Rechte auf flexibles Arbeiten eingeräumt, wenn sie ein Kind unter sechs Jahren oder einen behinderten Sohn oder eine behinderte Tochter unter achtzehn Jahren haben. Diese Gesetze garantieren nicht das Recht auf flexibles Arbeiten, sondern stellen sicher, dass Ihre Arbeitgeber die Verantwortung und "Pflicht" haben, den Vorschlag zu berücksichtigen. Ein qualifizierter Arbeitsrechtsspezialist kann Ihnen mitteilen, ob diese Pflicht erfüllt wurde. Stöbern Sie hier, um mehr darüber zu erfahren kostenlose arbeitsrechtsberatung.

Die Grenze zwischen dem, was eine Kündigung gerecht macht oder nicht, wird oft missverstanden. Wenn das korrekte Verfahren befolgt wurde, können Sie normalerweise aufgrund Ihres Verhaltens oder mangelnder Fähigkeiten oder Qualifikationen für die Erledigung der Aufgabe entlassen werden. Ebenso können Sie ziemlich entlassen werden, wenn Sie entlassen wurden oder eine rechtliche Einschränkung die Ausführung Ihrer Arbeit verhindert hat. Kasse hier, um mehr im Detail zu erfahren hotline arbeitsrecht.

Habe ich einen unfairen Entlassungsfall?

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Arbeitgeber Sie zu Unrecht entlassen hat, ist es wichtig, dass Sie Ihre Beschwerde innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen einreichen, da Sie sonst kein rechtliches Comeback haben. Es lohnt sich auch, einen Rechtsbeistand zu konsultieren, da die Gesetze zur ungerechten Entlassung komplex sind. Fragen zum arbeitsrecht langjährige Erfahrung in der Rechtsberatung in verschiedenen Rechtsgebieten.

Normalerweise muss das Unternehmen jedoch drei Stufen durchlaufen, um Sie fair zu entlassen. Die erste Phase besteht darin, dass sie eine schriftliche Erklärung vorbereiten müssen, in der erläutert wird, warum sie Disziplinarmaßnahmen erwägen. Danach müssen sie Sie zu einer Besprechung einladen, bei der Sie Zeit für die Vorbereitung haben und einen Kollegen oder Gewerkschaftsvertreter mitnehmen können.

Wenn sie nach dieser Phase die Entlassung beschlossen haben, müssen Sie das Recht haben, Berufung einzulegen. Wenn eine dieser Maßnahmen nicht ergriffen wurde, liegt möglicherweise ein Fall für eine ungerechtfertigte Entlassung vor, den Sie vor ein Arbeitsgericht bringen können. Holen Sie sich umfassende rechtliche Unterstützung von  arbeitsrecht beratung.